Feb
22
2010

German Federation thanks their athletes

The German Federation said goodbye to three of their top athletes. In break of the IJF Grand Prix of Düsseldorf the three Olympians received a big thank you from President Peter Frese.
Annett Boehm was TV commentator during the Grand Prix and will proceed with her journalistic career. Boehm won bronze at the 2004 Athens Olympics and 2003 World Championships, both U70kg.

Michael Jurack became third at the 2004 Athens Olympics as well. He is a fireman at the moment.

The only German Olympic Champion, Yvonne Boenisch is busy with her study at the Sports University in Cologne and is already a trainer at her club UJCK in Potsdam. For her performance as 2004 Olympic Champion and double Vice World Champion she received the 6th Dan.

EJU- site

1
Jan
08
2010

Das neue Jahr hat längst begonnen …

… und ich wünsche all meinen treuen Homepage- Besuchern ein erfolgreiches Jahr 2010!

Ich begab ich am Ende das Jahres auf neue Wege und ließ das Jahr 2009 sportlich beim Potsdamer Silvesterlauf ausklingen… LINK !

Inzwischen ist die 1. Woche des Jahres auch schon wieder um … auf die restlichen 51 ;-)

Bis bald, Eure Böny!

PS: der Lehrgang am am 9.1.2010 in Syke muss leider ausfallen, ABER aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

1
Nov
03
2009

netzathleten.de

Was taugen Fitnessprodukte aus der Werbung? Diesmal: der Abflex II

Ein schöner Bauch ist und bleibt ein Hingucker. Deshalb tun Männer und Frauen auch einiges dafür, den eigenen Sixpack zum Vorschein zu bringen. Stundenlang Laufen, intensives Hanteltraining und hunderte Sit-Ups – das funktioniert zwar, ist aber auch zeitintensiv und vor allem anstrengend.

Da wäre doch ein Gerät sehr verlockend, mit dem man schneller ans Ziel kommt. Glaubt man der Fernsehwerbung, dann gibt es das sogar: Der Abflex II gehört zu den Klassikern unter den Bauchwegtrainern. Aber was bringt er wirklich?  klicke hier

0
Okt
20
2009

Training mit einer Olympiasiegerin

Lehrgang in Münster Die letzten Monate war ich bei den verschiedensten Vereinen in Deutschland zu Besuch und stand als Trainerin und “Olympiasiegerin zum Anfassen” auf der Matte… es macht mir sehr viel Freude, dem Wunsch vieler Judokas nachzukommen, einmal im Leben mit einer Olympiasiegerin zu trainieren.

Habt auch Ihr Interesse, so wählt das Kontaktformular!

Meine nächsten Termine :

24./25. Oktober 2009 Eichenauer SV
8. November 2009 DJB Top Tour des NWJV
9. Januar 2010 TUS Syke

0
Okt
08
2009

Torsten Reißmann hat seinen letzten Kampf verloren…

Nach mehrjährigem Kampf gegen eine heimtückische Krankheit ist Torsten leider verstorben!

Das Team vom UJKC und viele Judokas trauern um ihn und werden  ihn nie vergessen!

17. Oktober 2009 – von  Karl-Heinz Otto/Birgit Arendt

Bewegende Beisetzung von Judo-Ass Torsten Reißmann

Über 100 Persönlichkeiten des Judo-Sports, Verwandte, Bekannte und Weggefährten verabschiedeten am Samstag in der brandenburgischen Gemeinde Roskow (nahe der Stadt Ketzin) den am 8. Oktober 2009 nach langer schwerer Krankheit verstorbenen einstigen Welt-Klassejudoka Torsten Reißmann.

Der nur 53 Jahre alt gewordene gebürtige Potsdamer war Anfang des neuen Jahrhunderts an einer bösen Erkrankung des Nervensystems zum Pflegefall geworden und von seiner Lebenspartnerin Gabriele Markgraf liebevoll betreut worden.

Reißmann war viermal Europameister, WM-Dritter und Olympia-Fünfter, später dann Trainer und Lehrer. Seine Judofreunde, angeführt von Doppelweltmeister Detlef Ultsch, Olympiasieger Dietmar Lorenz, dem EM-Vize Dietmar Pufahl sowie seinen einstigen Trainern Hubert Sturm und Henry Hempel, erwiesen ihm die letzte Ehre. Unter den Trauernden auch die erfolgreichste deutsche Kanu-Olympiasiegerin Birgit Fischer, die Sumo-Weltmeisterin Sandra Köppen-Zuckschwerdt und die erste deutsche Judo-Olympiasiegerin Yvonne Bönisch. Sie alle versprachen, ihres Sportkameraden ewig zu gedenken.

Männer-Bundestrainer Detlef Ultsch ist tief bewegt: „Es ist traurig, einen so großen Sportler wie Torsten Reißmann zu verlieren. Der Abschied war sehr bewegend.“

0