Dez
06
2011

Hauptpatin für Ippon Girls

167055_1791419315163_1530050509_31882837_2777564_n.jpg Ende Oktober ist das DJB- Projekt Ippon Girls gestartet, bei dem ich die Rolle der Hauptpatin übernehme!

Ippon Girls Aktionen sollen Mädchen im Alter von 13-17 Jahren den Spaß am Judo vermitteln.
Wir wollen Mädchen und Frauen langfristig für den Judosport begeistern und fördern.
Im Vordergrund steht das gemeinsame Sporttreiben, Spaß und Aktion.
Geplant sind 2012 mehrere Tageslehrgänge von Landesverbänden, sowie Gruppen-Tageslehrgänge und ein Wochentrainingscamp, welche von engagierten, qualifizierten Trainerinnen und Athletinnen durchgeführt werden. Für das Trainerteam konnten bereits Julia Matijass, Annett Böhm, Anna von Harnier, Sandra Köppen- Zuckschwerdt, Katrin Beinroth, Claudia Mahlzahn und Heide Wolltest gewonnen werden.

Zusammengefasste Ziele des Projektes sind:
Mitgliederbindung von Mädchen und Frauen mit und ohne Migrationshintergrund an den Judosport (Senkung der Drop out Quote in den Vereinen)
Mitgliederneugewinnung durch eine Steigerung speziell im Mitgliederbereich Mädchen und Frauen
Förderung und Steigerung der Frauenquote im Ehrenamt
Erhöhung der Frauen im Trainerberuf und Kampfrichterwesen
Allgemein Frauen und Mädchen für den (Judo-) Sport zu begeistern

Habt ihr Interesse und Fragen, dann wendet euch an Anika Walldorf : Email: awalldorf@judobund.de, Telefon: 069-67 72 08 14

Comments are closed.